Was ist der Unterschied zwischen der “Mikromotor-Extraktion“ und der manuellen Extraktion?

Bei der “Follicular Unit Extraction“-Technik (FUE) werden die Haarfollikel durch eine kleine Stanze aus dem Spenderbereich entfernt. (Für weitere Informationen zur FUE-Technik klicken Sie bitte hier.)

Es gibt zwei Arten dieses kleinen Tools:

1. Wenn das Stanzen vollständig manuell erfolgt, entnimmt der Arzt die Haarfollikel nur mit seinen Händen aus dem Spenderbereich. Diese Methode wird als manuelle FUE-Methode bezeichnet.

2. Die kleine elektrische Stanze ermöglicht es, die Haarfollikel mit gleichem Druck aus dem Spenderbereich zu entnehmen: In diesem Fall wird das Stanzen ebenfalls durch einen Arzt durchgeführt. Diese Methode wird als Mikromotor FUE-Methode bezeichnet.

Es gibt wenige Kliniken auf der Welt, in denen eine FUE- Operation vollständig robotergesteuert mit sehr teuren Geräten durchgeführt wird. Dies ist jedoch nicht die FUE, die wir als Mikromotor-Methode bezeichnen, daher sollten diese beiden Prozesse nicht verwechselt werden.

Welche Methode ist also besser? 

Es gibt verschiedene Ansichten darüber, welche Methode besser ist. Der Hauptunterschied zwischen den beiden Methoden besteht darin, dass der Arzt bei der manuellen FUE-Technik in einer einzigen Sitzung bis zu 1500 Transplantate entnehmen kann. Wenn die Mikromotor FUE-Technik verwendet wird, kann diese Anzahl bis zu 4000 Transplantate pro Operation betragen. Wenn ein Patient zur Vollendigung der Transplantation 400 Transplantate benötigt, können alle Transplantate bei dieser Methode in einer einzigen Operation gesammelt werden. Wenn die manuelle FUE-Methode bevorzugt wird, wären in diesem Fall zwei Operationen erforderlich, um alle erforderlichen Transplantate zu entnehmen. Infolgedessen würde die Behandlung teurer (pro Transplantat 2,5 €), die Anästhesie zweimal angewendet, die Komplikationsrate verdoppelt, die Dauer und der Preis ebenfalls verdoppelt. 

Die Mikromotor FUE-Technik ist schneller, weil in der gleichen Zeit gleichzeitig mehr Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen werden können. Die Transplantate sind vitaler und widerstandsfähiger, da die elektrische Stanze immer den gleichen Druck auf der Kopfhaut anwendet. Wenn die Operation in einer einzigen Sitzung komplettiert werden kann, nehmen auch die Menge des verwendeten Anästhetikums und das Risiko von Komplikationen ab. 

Auf der anderen Seite gibt es auch eine Gruppe, die die manuelle FUE-Technik empfiehlt. Wichtig ist, dass Sie vor der Operation mit Ihrem Chirurgen über Ihre Erwartungen sprechen und gemeinsam entscheiden, welche der beiden Methoden für Sie ideal ist.